Give Us Back Our Shadows in LICHT, Group Global 3000

Give Us Back Our Shadows © Maria Korporal

Das Video „Give Us Back Our Shadows“ von Maria Korporal ist von 17.3 bis 12.5.2017 in Berlin zu sehen, als Teil der Ausstellung LICHT in Group Global 3000.

Über das Video:
Was passiert, wenn die Sonne hinter einem riesigen Vorhang von Smog scheint? Unsere Schatten werden vage, und wenn der Smog dicker wird, sind sie vielleicht gar nicht sichtbar. Mit der wachsenden Luftverschmutzung haben wir immer weniger Sonnenlicht – es ist das das dunkler worden der Welt, auch “globale Verdunkelung” genennt – und also verlieren wir unsere Schatten.
Eine alte indianische Legende erzählt, dass ein Insekt den Schatten denjenigen, die die Natur nicht respektieren, gestohlen hat. Beraubt, auf diese Weise, von ihrer Seele, wurden die Menschen krank. Nur mit Musik und Gesang konnten sie endlich ihren Schatten zurückholen und glücklich leben.
Das Motto “Gebt uns unsere Schatten zurück!” ist der Wünsch, daß wir die Luft wieder sauber machen können, damit die Sonne uns wieder erleuchtet und wir unsere Schatten zurück kriegen. So wie in der indianischen Legende, haben wir unsere Schatten verloren weil wir die Natur nicht respektierten. Der Tanz mit den Tieren im Video, ist ein Ritual in die Natur um die Sonne wieder heller scheinen zu lassen und unsere Schatten zurück zu gewinnen.

Über die Ausstellung:
Group Global 3000 fragt die Künstler nach dem Licht, das sich heute bei uns Menschen und der Natur auswirkt. Wir verändern das natürliche Licht durch unsere Technik wie Glas, Gebäude, Luftverschmutzung. Wir Menschen senden das künstliche Licht aus, das in den Weltraum verschwendet wird. Die reine Dunkelheit finden wir kaum noch. Sterne gehen verloren. Insekten sterben in den Lichtfallen ungeeigneter Straßenlampen. Wir Menschen verschwenden Strom durch veraltete Lampen und erleben fahles Licht aus schlechten Sparlampen und LEDs. Das neue Maß für Farbwiedergabe RA / CRI >80 kennen viele Käufer noch nicht.
19 Künstler/innen zeigen ihre Positionen zum Thema mit Objekt, Collage, Installation, Photo, Malerei, Grafik, Video und Performance:
Jully Acuna, Sandra Becker, Marieke Bolhuis, Marzena Brandt, Diego Caglioni, Maks Dannecker, Mary-Noelle Dupuis, Bernd Fuchs, Mariel Gottwick, Stephan Gross und Jörn Birkholz, Maria Korporal, Linda Lenssen, Sonja Mischor,  Korvin Reich, Andreina Vieira dos Santos und Mahsa Asgari,  Peggy Sylopp, Agata Zbylut.

Programm:
• Vernissage 17.3., 19 Uhr, Performance- Installation von Masha Asgari und Andreina Vierira dos Santos.
Die Performance ist inspiriert von den Bildern der UV-Licht/Sonnenlicht-Therapie Anfang des 20. Jahrhunderts und den Darstellungen von Licht in der Kunstgeschichte. „Light Department“ beschäftigt sich mit den verschiedenen Vorstellungen von Licht und dem darin enthaltenden Paradox der Entstehung und Entleerung des Lebens durch Licht.
• Künstlergespräch. Künstler der Ausstellung sprechen vor und mit Gästen über ihre Werke.  31.3., 19 Uhr
• Vortrag 21.4., 19 Uhr: “Licht, sauber und schmutzig”, Dr. Christopher Kyba, Vortrag mit Diskussion, Licht kann Tiere, Menschen und den Nachthimmel beeinflussen. Beispiele für Problemlicht in der Kunst und der Architektur. Was können wir tun, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern?
• Finissage 12.5., 19 Uhr, “Light conducting”. A concept of Mary-Noele Dupuis.
Performers, in art and music, will be conducted by light, improvising simultaneously, constituting composition and choreographie: Sean Derrick Cooper Marquardt, Bea Dickas (Elektronik), Yann Keller (Stahl-Bass & Elektronik), Zam Johnson (Schlagzeug, Keyboard), Wilfried Hanrath (E-Bass), Gerno Bogumil ( Trompete), Hartmut Dicke (Sax), Andreas Techler (Sax), Christoph Uhlhaas (Keyboard, Samples, Spielzeug) Mary-Noele Dupuis (Stimme & Dirigat), Ralf Peter (Schlagzeug).

Ort:
Projektraum der Group Global 3000, Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin – groupglobal3000.de

Kurator/in: Tom Albrecht / Maria Korporal

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Pin It on Pinterest

Share This